Der faire Umgang mit unseren Tieren liegt uns sehr am Herzen, daher ist im Schutzvertrag ausdrücklich festgehalten, dass die Erziehung gewaltfrei mit positiver Bestärkung zu erfolgen hat und auch nur auf Hundeschulen bzw Trainer zurückgegriffen werden kann die einen fairen, freundlichen und gewaltfreien Umgang lehren. Tierschutzrelevante Hilfsmittel wie zB. Stachelhalsband, Würgehalsband, Sprühhalsband oder Reizstromgerät sind selbstverständlich laut Schutzvertrag verboten und der Besuch einer Hundeschule die derartige Hilfmittel benutzt oder toleriert ist ausgeschlossen.

Im Gegenzug übernehmen wir die Kosten für 8 Trainingseinheiten in einer der von uns empfohlenen Hundeschulen, bzw bei Listenhunden die gesamten Kosten der vorgeschriebenen Ausbildung.

 

 

 


Balou, Ridd gebuer de 23.5.2018

Dëse frëndleche Riesebaby (mat senge 4Mient weit e schons 19kg) ass op der Sich no enger Famill. De Balou ass leider dem Ausgesinn no ee Lëschtenhond a kann dowéinst och just u Leit vermëttelt gin déi di entspriechend theoretesch Formatioun gemaach hun a bereed sin mat him och di praktesch Couren ze man.
Di nächst theoretesch Couren sin de 10 & 17.11 (F) an 8 & 15....12 (D). Eis Asbl iwerhëllt di Käschten a bezillt och d’Hondsschoul sous condition dass et eng ass di gewaltfrai an ouni Intimidatioun schafft.

Well Lëschtenhënn an der Regel net liicht ze vermëttlen sin an de Balou awer lo an engem Alter ass wou hien onbedengt misst d’Welt ausserhalb vum Zwinger erliewen wäre mir och ganz frou eng Flegestell fir hien ze fannen.

Fir weider Informatioune kënnt Dir iech bei eis per Email mellen (info@deieren-an-nout.lu)